Khunatorn/stock.adobe.com

FrauengesundheitNutzen der menopausalen Hormontherapie

Die Verwendung von Hormontherapien in den Wechseljahren, oft auch bei Frauen über 65 Jahren, ist keine Seltenheit. Wissenschaftler haben nun zu den gesundheitlichen Auswirkungen geforscht – mit interessanten Ergebnissen, was Gesamtmortalität, das Krebs- und Herz-Kreislauf-Risiko sowie Demenz betrifft.

Summer holidays and teenage concept - group of smiling teenagers with skateboard hanging out outside.
anatoliycherkas/stock.adobe.com

SchwangerschaftSterblichkeitsrisiko bei Teenager-Schwangerschaften

Eine Schwangerschaft bei Mädchen oder sehr jungen Frauen geht für die Betroffenen mit enormen Herausforderungen einher. Nicht nur körperlich, auch psychisch sind schwangere Mädchen und junge Frauen häufig stark belastet. Eine Studie hat nun das Mortalitätsrisiko der Betroffenen in den Blick genommen.

BillionPhotos.com/stock.adobe.com/posed by a model

VorsorgePsychische Belastung durch Ovarialkarzinom-Screening?

Die Prognose bei Ovarialkrebs ist häufig schlecht, da Tumore vielfach spät erkannt werden. Eine effiziente Früherkennung ist daher wichtig. Eine Studie hat nun untersucht, inwieweit ein Screening hier sinnvoll ist. Das Ergebnis ist ernüchternd. 

Prostock-studio/stock.adobe.com

FrauengesundheitÄltere Patientinnen profitieren von weiblichen Behandlerinnen

Spielt es eine Rolle, ob eine Ärztin oder ein Arzt die Diagnose stellt? Oder ist das Geschlecht von Behandlerinnen und Behandlern vielleicht sogar egal? Nein, sagt eine aktuelle Studie, die den Zusammenhang zwischen dem Geschlecht von Ärztinnen und Ärzten und der Mortalität sowie der Wiederaufnahmerate untersucht hat.

Black Brush/stock.adobe.com – Stock photo. Posed by a model.

WochenbettEsketamin gegen pränatale Depressionen?

Erkranken Frauen an pränatalen Depressionen, ist eine schnelle Hilfe erforderlich. Eine Studie hat nun untersucht, ob eine einzige niedrige Dosis Esketamin nach der Geburt helfen kann, postpartalen Depressionen vorzubeugen. 

simona/stock.adobe.com

Mammakarzinom: Wie sinnvoll ist die adjuvante Zusatztherapie mit Ribociclib?

Sind Frauen von Hormonrezeptor-positivem (HR+) und HER2-negativem fortgeschrittenen Brustkrebs betroffen, geht eine Behandlung mit Ribociclib mit einem signifikanten Überlebensvorteil einher. Doch wie sieht es bei frühem Brustkrebs aus? Das wollten Wissenschaftler nun herausfinden. 

GTeam/stock.adobe.com

GesundheitSchützt Stillen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen?

Kinder, die gestillt werden, profitieren in vielerlei Hinsicht. So stärkt das Stillen nicht nur die Mutter-Kind-Bindung, auch gesundheitlich bringt es viele Vorteile mit sich. Das gilt jedoch nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Mütter. So sind diese seltener von Herz-Kreislauf-Erkrankungen betroffen, wie eine aktuelle Studie zeigt. 

Door Mats At The Entrance Of Hospital
Tyler Olson/stock.adobe.com

GeburtshilfeFrauen profitieren von kürzeren Klinikaufenthalten nach der Geburt

Wie lange eine Frau nach der Geburt noch in der Klinik bleibt, ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. So etwa von der Art der Geburt oder von möglichen Komplikationen nach der Entbindung. Wissenschaftler haben nun die postnatale Versorgung, ihre Dauer und die Auswirkungen auf die Zufriedenheit der Mütter in den Fokus genommen.

Mamoplasty, breast reconstruction, the surgeon's hands place an
Georgii/stock.adobe.com

MammakarzinomChronische Schmerzen nach Brustkrebs-OP

Chronische postoperative Schmerzen stellen sowohl die Betroffenen als auch Behandler vor große Herausforderungen. Wissenschaftler haben nun untersucht, nach welchen Eingriffen es besonders häufig zu Beschwerden kommt.

Zffoto/stock.adobe.com

GeburtshilfeGeburtsgewicht hat weltweit zugenommen

Mehr Fälle von Gestationsdiabetes, eine Zunahme beim Anteil adipöser Schwangerer auf der einen und eine verbesserte Versorgung werdender Mütter auf der anderen Seite. Aspekte wie diese beeinflussen die Schwangerschaft sowie die Geburt massiv.