Medical concept meaning Lymph Node Biopsy with sign on the piece of paper.
418252144Yurii Kibalnik - stock.adobe.com

Lymphknotenbiopsie bei frühem Brustkrebs künftig obsolet?

Die Sentinel-Lymphknotenbiopsie (SLNB) gilt zwar als Therapiestandard zum axillären Staging beim frühen Brustkrebs, da sie jedoch nicht mit kurativer Absicht durchgeführt wird, stellten sich die Autoren der SOUND-Studie die Frage, ob man nicht darauf verzichten könne.

A woman showing her gray hair roots
Stepan Popov/stock.adobe.com

Fitness älterer Frauen leidet nach Krebs stark

Selbst Jahre nach der Diagnose  verschlechtert eine Krebserkrankung die körperliche Verfassung von postmenopausalen Frauen. Die Autoren dieser Auswertung der Women's Health Initiative kommen zu dem Schluss, dass der Krebs selbst sowie seine Behandlung den Alterungsprozess der Frauen beschleunigen.

A woman showing her gray hair roots
Stepan Popov/stock.adobe.com

Brustkrebsscreening bei älteren Frauen obsolet?

Die Diagnose Brustkrebs zu hören, ist für jede Frau ein Albtraum und beeinträchtigt die Psyche maßgeblich. Zwar gilt das Brustkrebsscreening als Goldstandard in der Vorsorge, gleichzeitig stellt sich angesichts der Überdiagnosen die Frage, bis zu welchem Alter das Screening sinnvoll ist. Ab wann stellt die Anzahl der Überdiagnosen den Nutzen des…

unrecognizing woman with abdominal pain holds the anatomical mod
Peakstock/stock.adobe.com

Endometriose: Mehr als nur Bauchschmerzen

Die Vermutung, dass Endometriosepatientinnen mehr als nur die klassische Schmerzsymptomatik aufweisen, gibt es schon lange. Bislang fehlten jedoch valide Langzeitdaten hierzu. Diese prospektive Kohortenstudie aus Australien bringt nun Licht ins Dunkel: So zeigt sich, dass Betroffene oft am ganzen Körper Symptome aufweisen können.

pro contra
vegefox.com/stock.adobe.com

ERBB2-low keine alleinstehende Entität? Kommentar & Antwort aus der Fachwelt

Im Februar 2023 verkündeten Pfeiffer et al. als Ergebnis ihrer retrospektiven Kohortenanalyse, der über eine Million Patientendaten zur Auswertung vorlagen, dass ERBB2-low keine eigene Tumorklassifikation darstellt. Begründet wurde dies mit den minimalen prognostischen Unterschieden zu ERBB2-negativem Brustkrebs und dass die Outcomes weniger durch…

Last Months of Pregnancy
pressmaster/stock.adobe.com

Zervixreifung: Optimale Methode gefunden

Es gibt eine Reihe verschiedener Methoden, um eine Zervixreifung und damit die Geburt zu induzieren: von Akupressur über orales Mifepriston und vaginales Misoprostol bis zum Primelöl sollen die Methoden den Gebärenden dabei helfen, ihr Kind auf die Welt zu bringen. Bislang gab es jedoch keine Erkenntnis, welche der Methoden die sicherste und…

studiostoks/stock.adobe.com

Warum Frauen mehr unter Stress leiden als Männer

Geschlechterunterschiede gewinnen in der Medizin zunehmend an Bedeutung, so weiß man schon lange, dass ein weiblicher Herzinfarkt anders erscheint als ein männlicher. Dass der Umgang mit Stress nicht nur von erlernten Coping-Mechanismen, der individuellen Resistenz und Resilienz-Fähigkeit abhängt, sondern durchaus auch vom Geschlecht, konnten…

Pregnant lady eating healthy food at home
Yakobchuk Olena/stock.adobe.com

Bisherige Empfehlung infrage gestelltFrühzeitig behandelter Gestationsdiabetes bringt nur moderate Vorteile fürs Kind

Die Diskussion, ob Schwangere schon früh auf Hyperglykämie und einen Gestationsdiabetes getestet und entsprechend behandelt werden sollen, wird seit Jahrzehnten geführt. Zwei große randomisierte Studien aus den frühen 2000ern legten nahe, dass das Screening und die Therapie im 2. Trimester die Morbidität für Mutter und Kind deutlich reduziert. Doch…

graja/stock.adobe.com

Schwangerschaft: Risiken durch Topiramat und Levetiracetam

Besteht ein Zusammenhang zwischen der Einnahme von Antiepileptika bei Schwangeren und psychiatrischen Störungen, die im Kindes- und Jugendalter auftreten? Dass Valproat sowohl zu angeborenen Missbildungen als auch zu Entwicklungsstörungen nach der Geburt führen kann, ist bekannt. Doch auch bei anderen Antiepileptika ist Vorsicht geboten.

peterschreiber.media/stock.adobe.com

Geburtshilfe: Folgeschwangerschaft nach PAS – Komplikationen und Risiken

Haben Frauen schon einmal einen früheren schwangerschaftsassoziierten Schlaganfall (PAS) erlitten, sind die Befürchtungen, dass es in einer Folgeschwangerschaft erneut zu Komplikationen kommt, groß. Wie hoch das Risiko tatsächlich ist, haben Wissenschaftler nun untersucht.

aydemori/stock.adobe.com

Mammakarzinom: Keine Mastektomie bei Frauen mit multiplen Tumoren?

Tritt Brustkrebs unifokal auf, wird meist eine brusterhaltende Therapie durchgeführt. Doch wie sicher ist die Methode bei multiplen Tumoren? Hier gingen die Meinungen bisher auseinander und das Mittel der Wahl blieb zumeist die Mastektomie. 

abhijith3747/stock.adobe.com

Postpartale Blutungen: Komplikationen vermeiden mit kalibriertem Entbindungstuch

Werden postpartale Blutungen nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, kann es zu schweren Komplikationen bis hin zum Tod kommen. Doch wie lässt sich frühzeitig und unkompliziert die richtige Diagnose stellen? Wissenschaftler haben hier das Blutentnahmetuch in den Fokus ihrer Untersuchungen genommen. Und das mit spannenden Ergebnissen.