Georg Thieme Verlag KG
Gyn-Community
Hand hält Paragraphen Symbol in Sonne
Robert Kneschke/stock.adobe.com

Werbeverbot für Abtreibungen soll fallen - Gesetzentwurf im Kabinett

Das Bundeskabinett will den Weg für die Abschaffung des umstrittenen Paragrafen 219a frei machen. Dazu hatte Bundesjustizminister Marco Buschmann (FPD) Mitte Januar einen Gesetzentwurf vorgelegt, der nun im Kabinett beraten werden soll. Danach muss sich noch der Bundestag mit dem Entwurf befassen.

nobeastsofierce/stock.adobe.com

Kolumbien legalisiert Abtreibungen bis zur 24. Schwangerschaftswoche

In Kolumbien hat das Verfassungsgericht die Abtreibung bis zur 24. Schwangerschaftswoche erlaubt. Dies gab das Gericht in einer Mitteilung Ende Februar bekannt. Zuvor war der Abbruch von Schwangerschaften in dem südamerikanischen Land nur in besonderen Fällen erlaubt gewesen, etwa nach einer Vergewaltigung, Lebensunfähigkeit des Fötus oder bei…

rueangwit/stock.adobe.com

Wechseljahre:Hypertonie durch Hormonpräparate

Mit dem Zusammenhang zwischen der Einnahme von Präparaten zur Hormonersatztherapie in den Wechseljahren und der Entwicklung von Hypertonie haben sich Wissenschaftler um Anne-Laure Madika von der Universität Lille in Frankreich befasst.

Medikamente in einer Apotheke
benjaminnolte/stock.adobe.com

Engpass bei Brustkrebs-Mittel Tamoxifen entspannt sich

Der Lieferengpass bei dem Brustkrebs-Medikament Tamoxifen könnte Ende Mai beendet sei. Wie das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) am Donnerstag mitteilte, wurde der Import von mehr als fünf Millionen 20-Milligramm-Tabletten zugelassen. «Diese sind bereits im Markt angekommen beziehungsweise werden bis zum 15.03.2022 in den…

sharaku1216/stock.adobe.com

DKG zertifiziert MHH-Zentrum für Familiären Brust- und EierstockkrebsAusgezeichnete Versorgungsqualität bei erhöhtem Risiko für Brust- und/oder Eierstockkrebs

Wenn in der Familie gehäuft Brust- und/oder Eierstockkrebs auftritt oder Frauen in jungen Jahren daran erkranken, ist dies zumeist auf erbliche Ursachen zurückzuführen. Im Zentrum für Familiären Brust- und Eierstockkrebs (FBREK) der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) werden Betroffene und Ratsuchende von einem interdisziplinären Team der…

Andrey Popov/stock.adobe.com

HPV-ImpfungSchutz vor Gebärmutterhalskrebs inzwischen eindrucksvoll belegt

Immer mehr Daten aus verschiedenen europäischen Ländern belegen: Die Impfung gegen humane Papillomviren verhindert nicht nur Krebsvorstufen, sondern schützt auch zuverlässig vor Gebärmutterhalskrebs. Anlässlich des „Internationalen HPV-Awareness Day“ am 4. März wünscht sich Nobelpreisträger Harald zur Hausen, dass noch deutlich mehr Eltern diese…

cassis/stock.adobe.com

Lieferengpass TamoxifenKrebsgesellschaft fordert besseres Frühwarnsystem

Die Deutsche Krebsgesellschaft fordert ein besseres Frühwarnsystem zur Abwendung von Versorgungsengpässen bei Arzneimitteln. Anlass für die Forderung ist ein seit Anfang des Jahres bestehender Lieferengpass von Tamoxifen. Der Wirkstoff wird in der Behandlung von Brustkrebspatientinnen eingesetzt. Vom Lieferengpass betroffen sind derzeit 85 Prozent…