morissfoto - Fotolia.com (Symbolbild)

Pille trübt die Stimmung

Nach den Ergebnissen der dänischen Kohortenstudie, die besonders bei jungen Frauen ein erhöhtes Depressionsrisiko unter Pilleneinnahme festgestellt hat, folgt nun die nächste Arbeit mit ähnlichem Tenor: kombinierte orale Kontrazeptiva scheinen auch das generelle Wohlbefinden zu beeinträchtigen.

nito - Fotolia.com

Frauen in der MedizinDiskriminierung ist ein gängiges Phänomen

Weniger Gehalt als männliche Kollegen, höhere Erwartungen als an andere Kollegen: Diskriminierung hat viele Gesichter und scheint immer noch viele Frauen zu betreffen. In dieser großen Umfrage gaben fast 80% der Frauen an, irgendeine Form der Ausgrenzung erfahren zu haben.

Zerbor/stock.adobe.com

Diese Antibiotika erhöhen das Fehlgeburtsrisiko

Wird der Griff zum Antibiotikum trotz Schwangerschaft notwendig, sollten Sie Ihren Patientinnen Quinolone  oder Tetracycline eher ersparen: das Risiko für einen Spontanabort ist dann mehr als doppelt so hoch wie unter Penicillin oder Cephalosporinen.

GestationsdiabetesBald einstufiger Test möglich?

Vielleicht reicht bald ein Piks aus, um das Risiko für einen Gestationsdiabetes zu bestimmen. Forscher konnten mithilfe eines neuen Blutmarkers zuverlässig vorhersagen, welche Schwangeren einen auffälligen Glucosetest hatten und welche tatsächlich einen Diabetes entwickelten.

VIPDesign - Fotolia.com

BMIÄltere Frauen geben häufiger falsche Körpergröße an

Falls Sie es noch nicht tun, sollten Sie die Größe Ihrer Patientinnen lieber mit dem Maßband erfassen und nicht auf deren Angaben vertrauen. Diese Studie zeigt, dass insbesondere ältere Frauen ihre Größe über- oder unterschätzen – vor allem Frauen, die unter Depressionen leiden.

pureradiancecmp - Fotolia.com

Tdap-ImpfungMütterliche Impfung ergänzt Kinder-Impfung sinnvoll

Schwangere sollten ihren Keuchhusten-Impfstatus auffrischen lassen. Damit bieten sie ihrem Kind weit über die ersten 2 Lebensmonate hinaus einen effektiven Schutz vor Pertussis. Die Impfung verträgt sich dabei gut mit den späteren 3 Impfdosen des Kindes.

Dan Race/stock.adobe.com

Nach SectioGutes Outcome trotz Harnblasenverletzung

Sie sind zum Glück sehr selten: Verletzungen der Blase bei einem Kaiserschnitt. Wenn es dann doch passiert, können betroffene Frauen mit einer guten Prognose rechnen und müssen selten Folgeeingriffe fürchten. Das ist meist der Fall, wenn zusätzlich auch ein Harnleiter verletzt ist.

Uwe Grötzner/stock.adobe.com

Hormonrezeptornegativer BrustkrebsAdjuvante Chemo ohne Nutzen

Frauen mit hormonrezeptor (ER-)-negativem Brustkrebs müssen vorerst weiter auf eine vielversprechende Therapieoption warten: eine adjuvante Chemo hat – bei dieser Patientinnengruppe – keinen Überlebensbenefit erbracht. Mit einer Ausnahme: Frauen mit hochgradigem Tumor profitierten signifikant.

Nomadic Photo Studio - Fotolia.com

MenopauseNeuer Wirkstoff verspricht starke Wirkung bei Hitzewallungen

Gegen eines der unangenehmsten Symptome in der Menopause scheint zwar kein Kraut gewachsen – dagegen aber ein neuer Hemmstoff: In einer kleinen Phase-2-Studie hat ein oraler Neurokinin-B-Rezeptor-Blocker signifikant Linderung bei Hitzewallungen verschafft.

kab-vision/stock.adobe.com

Mediterrane Ernährung schützt vor ER-negativem Brustkrebs

Die fischreiche, fleischarme und ballaststoff-haltige Küche wird immer populärer. Diese Studie trägt vermutlich ebenfalls dazu bei: Eine solche Ernährung reduziert das Risiko für den mit einer schlechten Prognose assoziierten ER-negativen Brustkrebs um 40%.