DGGG

Rote-Hand-Brief zu Misoprostol ist konsequent und richtig

ironstealth - Fotolia.com (Symbolbild)

Der in dieser Woche herausgegebene Rote-Hand-Brief bezieht sich explizit auf das Medikament mit dem Wirkstoff Misoprostol, das in Form einer 200-µg-Tablette im Handel erhältlich ist. Die Arbeitsgemeinschaft für Geburtshilfe und Pränatalmedizin e. V. (AGG) in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e. V. (DGGG) hält die damit verbundenen Hinweise des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) für konsequent und richtig: Die Sicherheit unserer Patientinnen und das Wohl von Mutter und Kind stehen stets an allererster Stelle. 

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • DGGG
  • Stellungnahme
  • Geburtseinleitung
Zum Seitenanfang