Mehr Anträge auf Präimplantationsdiagnostik in Bayern

Christoph Burgstedt/stock.adobe.com

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Anträge von werdenden Eltern auf Präimplantationsdiagnostik in Bayern deutlich gestiegen. Wie das bayerische Gesundheitsministerium berichtete, hat die Bayerische Ethikkommission für Präimplantationsdiagnostik (PID) im Jahr 2020 insgesamt 293 Anträge behandelt. Dies sind 50 mehr als im Vorjahr. Im vergangenen Jahr wurden von den eingereichten Anträgen 278 genehmigt.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


Zum Seitenanfang