Gesponsert von MSD Impfen bei Migrationshintergrund

Hilfe zur Überwindung der Sprachbarriere

syringe_stalnyk - AdobeStock (Symbolbild)

Ärzte in Deutschland sind zunehmend mit der Frage konfrontiert, wie bei zugewanderten Personen mit oft unklarem Impfstatus vorzugehen ist. Die Sprachbarriere kann bei der Behandlung eine besonders große Herausforderung sein, denn vor der Impfung muss eine Aufklärung erfolgen.1 Lesen Sie hier mehr dazu und nutzen Sie beispielsweise den vom Verein „Ethno-Medizinisches Zentrum e.V.“ in 16 Sprachen bereitgestellten Impfwegweiser als Hilfestellung.

  • Schlagwörter:
  • Impfen
  • Migration
  • Impfmanagement
Zum Seitenanfang