Covid-19 bei Schwangeren

Präeklampsie-Rate steigt etwas an

upixa/stock.adobe.com

Die Datenlage zu Covid-Verläufen bei Schwangeren ist bislang eher dürftig und greift vor allem auf Fallberichte und Fallserien zurück. Nun haben Mia Ahlberg und Kollegen Nasenabstriche von allen Frauen am Karolinska University Hospital genommen, die zwischen März und Juli 2020 in den Kreißsaal kamen. Hier zeigte sich: Die Präeklampsie-Rate steigt moderat bei positivem Nachweis.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


Zum Seitenanfang