PFS nicht verlängert

Ergänzung von Vistusertib bringt keine Vorteile bei Brustkrebs

Sebastian Kaulitzki - Fotolia.com (Symbolbild)

Mit dem Wirkstoff Vistusertib ist ein Inhibitor für mTORC1 und mTORC2 in Kombination verfügbar. Ob dies bei metastasiertem oder fortgeschrittenem, hormonrezeptor-positivem Brustkrebs einen Vorteil im progressionsfreien Überleben bringt, hat die MANTA-Studie nun untersucht.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • Brustkrebs
  • Wirkstoffkombination
Zum Seitenanfang