Epitheliales Ovarialkarzinom - Kosteneffektivität der Konsolidierung mit Paclitaxel vs. Bevacizumab

Riede UN et al. (Hrsg.) Allgemeine und spezielle Pathologie. Thieme Verlag, 2004)

Ovarialkarzinom. Allgemeine und spezielle Pathologie. Thieme Verlag, 2004)

Welche Konsolidierungstherapie ist optimal nach Resektion des fortgeschrittenen epithelialen Ovarialkarzinoms? Paclitaxel erhöht die Überlebenschancen, doch bestehen Bedenken wegen seiner Toxizität, Bevacizumab hingegen ist gut verträglich, verbessert das Überleben aber nur moderat und ist teuer. J. Lesnock et al. beurteilten die Kosteneffektivität...

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


Zum Seitenanfang