Hormon-Theorie

Autismus und PCOS weisen Gemeinsamkeiten auf

rueangwit - AdobeStock

In der sogenannten prenatal sex steroid theory heißt es, dass Geschlechtshormone, insbesondere die Androgene, mit ursächlich für die Entstehung von Autismus sind. Da auch Frauen mit PCOS pränatal erhöhte Werte für Testosteron und dessen Vorläufer aufweisen, lautet die Theorie weiter, dass diese Frauen häufiger unter Autismus leiden müssten und ihre Kinder ebenfalls. Beides sehen die Autoren dieser gematchten Fall-Kontrollstudien bestätigt.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • Autismus
  • PCOS
  • Testosteron
Zum Seitenanfang