Auch früheres Rauchen könnte ungeborene Kinder schädigen

Drobot Dean/stock.adobe.com

Dass Rauchen in der Schwangerschaft gesundheitliche Folgen für das ungeborene Kind mit sich bringt, ist bekannt. Wissenschaftler der französischen Forschungseinrichtungen Inserm und Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS) sowie der Universität Grenoble haben nun herausgefunden, dass die Kinder auch dann Schaden nehmen können, wenn ihre Mütter vor der Schwangerschaft aufgehört haben zu rauchen.

Um den gesamten Beitrag zu lesen, loggen Sie sich bitte ein.


  • Schlagwörter:
  • Schwangerschaft
  • Rauchen
  • Kinder
Zum Seitenanfang